Technologien

Innovativ. Patentiert. Grün.

MOG bietet eine Reihe von integrierten Technologien für die Behandlung und biologische Sanierung von kontaminierten Böden, Gewässern und Oberflächen. Unsere patentierten Produkte und Verfahren werden von unserem R&D-Zentrum in der Schweiz entwickelt und laufend optimiert.

Vorzüge

  • Einzigartige Methoden zur umweltgerechten Behandlung von Ölabfällen
  • Innovatives NHS+-Verfahren für eine schnelle Superoxidation von Kohlenwasserstoffen in situ und ex situ
  • Vollständige biologische Sanierung von Kohlenwasserstoffen
  • Engagiertes Team von erfahrenen Fachleuten

Flexibilität

  • Die modular konzipierten Anlagen können für jeden spezifischen Reinigungszweck auf lokale Faktoren angepasst und flexibel montiert werden.
  • Das Modul für die biologische Reinigung (Bioremediation) ist kompatibel mit allen Bauvarianten der Anlage.
  • Die Technologie lässt sich auf alle (extremen) klimatischen Bedingungen adaptieren.
Biochemische Lösungen
Einzigartige patentierte Verfahren

Superoxidation mit NHS+

Das patentierte Superoxidationsverfahren NHS+ basiert auf umweltfreundlichen Chemikalien. Diese zersetzen Kohlenwasserstoffe in jeder Art von ölverschmutzten Substraten vollständig, einschließlich toxischer Kohlenwasserstoffderivate wie CKWST, PCKWST, TEC und anderen.

NHS+ kann in situ oder ex situ angewandt werden. Die Endprodukte sind O2, H2O und ein nicht-organisches Oxid (X2*CO3), das in vielen Bodenarten natürlich vorkommt.

Zertifiziertes Verfahren

Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH hat das NHS+-Verfahren in umfangreichen Labortests geprüft. Das Prüftestat bescheinigt, dass das „neuartige und zukunftsweisende Verfahren für den schnellen und sehr effektiven Kohlenwasserstoffabbau geeignet“ ist. Weitere Informationen hierzu in unserem News-Bereich.

Emulgator NHS

Unser patentiertes NHS-Verfahren erfüllt zwei Funktionen auf einmal: Es erzeugt eine Lösung und trennt Kohlenwasserstoffe nach deren Sättigung.

NHS kommt in der industriellen Oberflächenreinigung zum Einsatz und fördert im gleichen Prozess die biologische Sanierung. Geliefert als Konzentrat, wird es für die Anwendung mit Wasser verdünnt.

Bioremediation

Abbau von Kohlenwasserstoffen mit Mikroorganismen

Die von unserem Forschungsteam entwickelten  biologischen Verfahren basieren auf lokal vorkommenden Mikroorganismen, die in einem Biokatalysator gezüchtet werden. Zusammen mit verschiedenen Nährstoffen werden sie in das kontaminierte Substrat injiziert. Innerhalb weniger Monate sind die darin enthaltenen Kohlenwasserstoffe vollständig abgebaut.

Physikalisch-Mechanische Lösungen
Effizient reinigen und Öl rückgewinnen

Stationäre Anlage STORM-15

Die patentierte Reinigungsanlage STORM-15 reinigt Böden und Schlämme vor Ort mit einem Durchsatz von bis zu 15 m3 pro Stunde. Die Anlage ermöglicht die Rückgewinnung des enthaltenen Öls für die nachfolgende industrielle Weiterverarbeitung.

Die modular aufgebaute STORM-15 ist eine umweltfreundliche und kostengünstige Lösung für die vor- und nachgelagerten Märkte der Förderung und Veredelung von Rohölen. Sie verarbeitet auch stark kontaminierte Ölschlämme schnell und effizient.

Mobile Anlage STORM-3

Die mobile Reinigungs- und Rückgewinnungsanlage STORM-3 verfügt über die gleichen Eigenschaften wie die STORM-15, ist aber kleiner, damit mobiler und verarbeitet bis zu 3 m3 pro Stunde. Die mobile Einheit ist in drei 20’ FCL-Normcontainern leicht von Ort zu Ort transportierbar.

Die Funktionsweise

Das modulare Konzept der STORM-Anlagen ermöglicht eine sehr flexible Dekontamination von Schadstoffen bei gleichzeitiger Gewinnung von Kohlenwasserstoffen aus einer breiten Palette von Ölschlämmen. Im Prozess entstehen keine neuen gefährlichen Komponenten. Gereinigte Feststoffe und extrahiertes Wasser können bedenkenlos in das Ökosystem zurückgeführt werden. Die Konstruktion der Anlage ist sehr anpassungsfähig und ermöglicht spezifische Vor-Ort-Lösungen für unsere Kunden.